Jörg Immendorff (*1945-2007)

Er war Kanzlermaler, Selbstinszenierer und Erfinder des "Cafe Deutschland". 1972 nahm er an der Documenta 5 in Kassel teil, 1976 folgte die Biennale von Venedig. Dort verteilte er einen Redetext, indem er gegen das antidemokratische System in der DDR protestierte und sich für einen internationalen Künstleraustausch einsetzte. Er war der Maler der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die politichen Verhältnisse im geteilten Deutschland zu thematisieren und auf die Leinwand zu bringen. Er war eng befreundet mit dem in der DDR lebenden und dort offiziell verpönten Künstler A.R.Penck. 1978 Gastprofessur an der Konsthögskolan in Stockholm, 1989-92 Professur an der Städelschule in Frankfurt am Main, sowie 1996 Professur an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Jörg Immendorff erhielt 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande. 2006 erhielt er den Goslarer Kaiserring für sein Lebenswerk. Seine Bilder und Skulpturen sind in vielen internationalen Museen vertreten.

Sie möchten ein Jörg Immendorff Bild kaufen ? Diese und weitere Arbeiten finden Sie in unserer Galerie!

Alle Jörg Immendorff Bilder sind konservatorisch hochwertig gerahmt!

Zurück zu "Künstler"