Max Pechstein (*1881-1955)

Der Maler, Graphiker und Bildhauer Max Pechstein kann zu den Künstlern gezählt werden, die 1900 beginnen einen neuen ausdrucksstarken Stil in der Kunst zu etablieren. Er sah seine künstlerische Aufgabe darin neue Wege auszuloten, nicht nur stilistisch und inhaltlich, sondern auch geographisch. Max Pechstein gilt als einer der führenden expressionistischen Künstler. Seine Reise in die Südsee 1914 hat er in seinem Buch "Reisebilder" graphisch dokumentiert. Pechstein war 1910 Mitbegründer und Präsident der Neuen Secession in Berlin. Die Preußische Akademie der Künste ernannte ihn 1923 zu ihrem Mitglied und übertrug ihm eine Professur. 1933 wurde Pechstein des Lehramtes enthoben, er bekam Ausstellungsverbot, seine Werke galten als Entartete Kunst. Pechstein wurde 1945 zum Professor an der Universität der Künste in Berlin ernannt. Kurz vor seinem Tod nahm er 1955 an der Documenta 1 in Kassel teil.  

Diese und weitere Arbeiten finden Sie in unserer Galerie!

Alle Bilder sind konservatorisch hochwertig gerahmt!

Zurück zu "Künstler"