Ralph Bohnenkamp (*1966-)

"Less is more" - der Leitspruch der  Minimalisten könnte programmatisch über den neuen Bildern von Ralph Bohnenkamp stehen. Auf das äußerste reduziert in Farbe und Form sprechen sie uns von den Energien und Gleichgewichtsbeziehungen, von den allgemeinen Prinzipien, die unserer Welt zugrunde liegen an. Dabei überschreitet Bohnenkamp die Forderung der Minimaltisten nach formaler Reinheit und klinischer Objektivität. Denn seine Bilder sind zutiefst emotional. Durch Farbschichtung und Materialität, durch die sichtbare "Pinselführung" und schemenhafte Umrisszeichnung verwandeln sich die zunächst kühl wirkenden Bilder: Das vormals Klare wird nun undeutlich, das Gerade wird unregelmäßig, das Sichere wird prekär. Die Formen und Farbfelder bergen eine unterbewusste Tiefe, die rein über die optische Wahrnehmung hinausführt. Künstler

Zurück zu "Künstler"