Giorgio Ferrari (*1936-)

Der italienische Maler Giorgio Ferrari , 1936 in Mailand geboren, lebt und arbeitet heute in Modena. Durch seine Öl-Acryl-Gemälde schon bekannt, hat er sich seit einigen Jahren auch erfolgreich mit der Radierung befasst. Der Inhalt und der Zweck seiner Werke haben sich aber nicht geändert. Seine Bilder setzen der ökologisch geschädigten Natur eine noch genießbare (und vielleicht noch heilbare) Darstellung und dem Chaos der Großstädte das noch menschliche (und vielleicht wiedererlangbare) Leben mancher Dörfer entgegen. Bewusst fehlt dieser kurzen Einführung jeder Bezug auf Austellungen, Rezensionen und Preise. Es geht um einen Versuch, zu echten und reinen Werten zurückzufinden. Daher hält Ferrari es für sehr wichtig, dass seine Werke schon zu den Sammlungen in aller Welt gehören.

Zurück zu "Künstler"