C. Jeré

Hinter dem Pseudonym C. Jeré verbirgt sich ein legendäres amerikanisches Künstlerduo, deren erfolgreiche Zusammenarbeit in den 40er Jahren begann. Nach Ende des zweiten Weltkrieges zogen Fels und Freiler nach Los Angeles und begannen Schmuck zu entwerfen. Ihre "Renoir" und "Matisse" Modelle wurden in den 50er Jahre zu Kultobjekten und wurden von Sammlern gehortet. 1964 zerstörte ein Feuer die Schuckmanufaktur, im gleichen Jahr wurde "Artisan House" gegründet und schnell bekannt für seine ausgefallenen ornamentalen Wandskulpturen. Fels und Freier schufen etwa 50 verschiedene Entwürfe jedes Jahr, die meisten davon wurden in Glendale Kalifornien und in San Fernando Valley gefertigt. Signiert wurden die Arbeiten mit C. Jeré, einer Kombination der beiden Namen was viele lange Zeit glauben ließ, ein einziger Künstler stecke hinter diesen schönen, ausgefallenen Objekten. Sehr typisch und heute noch gefragt sind die exentrischen Wandskulpturen, deren patinierte Metallkomponenten sowohl abstrakte, als auch realistische Formen annehmen.

Sie erhalten zu jedem Bild ein Echtheitszertifikat!

"Zurück zu Künstler"