Christoph Menger

Christoph Menger hat für seine Unikate, die Ikone der modernen Konsumgesellschaft als Grundlage gewählt. Aus Weißblechdosen entwickelt er Mosaikbilder mit faszinierenden Motiven. Diese "Potcans" in Postkartenformat stellen die Dosen im Pop-Art-Manier in einen neuen Sinnzusammenhang, wodurch jedes auf seine Art wirkt. Erst bei näherer Betrachtung erkennt der Kunstinteressierte das eigentliche Ursprungsmaterial des Kunstwerkes. Begünstigt durch die bunte und reichhaltige Farbskala der Getränkedosen, der Bemalung und dem Einsatz von Silber- und Goldfolien, von denen allein schon ein starkes Eigenlicht ausgeht, scheinen die Werke regelrecht zu glühen.

Zurück zu "Künstler"