Peter Paul (*1951-)

Die Gemälde von Peter Paul stellen zum größten Teil Landschaften dar. Menschen tauchen nur vereinzelt auf, und wenn, dann als Staffage, als Schmuck im Hauptmotiv der Landschaft. Die Arbeiten sind eindeutig gegliedert. Klare Kompositionen mit Schwerpunkten, die das Auge auf sich ziehen, lassen dem Betrachter wenig Raum für eigene Interpretationen. Die Gemälde strahlen Ruhe und Sicherheit aus, ein wenig "Heile-Welt-Denken" wird spürbar. Das ist Kunst der Schönheit wegen. Durch das ausgewogene Spiel von Licht und Schatten erzielt Peter Paul in seinen Werken große Tiefe und Harmonie. Weitere Arbeiten finden Sie in unserer Galerie.

Alle Bilder sind konservatorisch hochwertig gerahmt!

Zurück zu "Künstler"