Gerhard Sperling (*1908 - 1975)

Der Künstler Gerhard sperling wurde 1908 in Dresden geboren.Als damals jüngster Student wurde er an der Dresdner Akademie angenommen und traf auf wichige Lehrmeister wie Otto Dix oder Kokoschka, die seine Werke nachhaltig beeinflussten. Der Nationalsozialismus brachte einen jähen Einschnitt in die erfolgreiche künstlerische Laufbahn Sperlings, bei einem Bombenangriff wurde sein Dresdner Atelier zerstört. Er geriet in Gefangenschaft, kehrte erst 1948 nach Deutschland zurück. Neben vielen Landschafts- und Blumenbildern finden sich auch zahlreiche Porträts. Vor allem die Bildnisse seiner beiden Frauen und der beiden Söhne sind von viel Zuneigung und Wärme geprägt. Einige von ihnen finden sich auch im Tuchmachermuseum. Die Kunsthistoriker ordnen Sperling als einen expressiven Realisten ein, der zu der Generation Künstler zählt, die auch als "Maler der verschollenen Generation" gelten.

"Zurück zu Künstler"