Daniel Spoerri (*1930 -)

Der 1930 in Rumänien geborene Künstler Daniel Spoerri ist ein bildender Künstler, Tänzer und Regessiseur. Er gilt als Erfinder der Eat-Art, ist einer der bedeutendsten Vertreter der Objektkunst und ist Mitbegründer der Künstlergruppierung Nouveau Réalisme. 1959 zog Spoerri nach Paris und machte dort Bekanntschaft mit Jean Tinguely Francois Dufrêne und Yves Klein. In Paris entstand Spoerris erste Objektkunst und vor allem seine "Tableaux pièges" (Fallenbilder Bilder bzw. Objekte, in denen wie in einer Falle ein Stück Realität gefangen ist).  1961 war Spoerri in der Ausstellung The Art of Assemblage im New Yorker Museum of Modern Art vertreten. Seine Arbeit Kichkas Frühstück I wurde in der Folge vom MoMA angekauft. 1962 war er einer von sechs Teilnehmern der Ausstellung Dylaby in Amsterdam.

Sie erhalten zu jedem Bild ein Echtheitszertifikat!

"Zurück zu Künstler"