Bärbel Wagner (*1944 -)

Bärbel Wagner, 1944 in Ballenstedt geboren, aus einer Familie kommend, in der künstlerische Anlagen, Neigungen und Berufe lange Traditionen haben, hat sich als Malerin wesentlich autodidaktisch entiwckelt. Die Stilllebenkunst der alten Meister der hölländischen Schule, mit der die Malerin erstmals in der Münchener Alten Pinakothek eine Begegnung hatte, beeindruckte sie so stark, dass sie sich entsschloss für einige Zeit nach Amsterdam und den Haag zu gehen, um dort die alten Meister zu studieren. Die von hier ausgegangenen Impulse verbanden sich dann auf eine harmonische Weise mit dem, was Wagner bei ihrem Malstudium von Paris von Reneé Ferrand erwarb.
"Ihre malerische Begegnung kommt am reinsten in ihren Blumenstücken zur Wirkung und es gelingen Farbklänge von starker Intensität und Farbkompositionen wie aus einem Guss. Wesentlich erscheint ihr, ein Werk so persönlich wie möglich und so distanziert wie nötig zu vollbringen"

 

Sie erhalten zu jedem Bild ein Echtheitszertifikat!

"Zurück zu Künstler"