Jörg Immendorff (*1945-2007)

Er war Kanzlermaler, Selbstinszenierer und Erfinder des "Cafe Deutschland". Der politische Künstler Jörg Immendorff nahm 1972 an der Documenta 5 in Kassel und an der Biennale von Venedig 1976, teil. Immendorff nahm dort die Gelegenheit wahr um einen  Text zu verteilen, der das antidemokratische DDR-Regime anprangerte und sich für einen internationalen Künstleraustausch einsetzte. Jörg Immendorff sah als Maler seine Aufgabe darin, die politischen Verhältnisse im geteilten Deutschland zu thematisieren und auf die Leinwand zu bringen. Seine enge Freundschaft  mit dem in der DDR offiziell verpönten Künstler A.R. Penck hielt ihn über die dortigen Verhältnisse informiert. 1978 erhielt Jörg Immendorff eine  Gastprofessur an der Konsthögskolan in Stockholm, 1989-92 eine Professur an der Städelschule in Frankfurt am Main, sowie 1996 eine Professur an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf. Jörg Immendorff erhielt 1998 das Bundesverdienstkreuz am Bande. 2006 erhielt er den Goslarer Kaiserring für sein Lebenswerk. Immendorffs Bilder und Skulpturen sind in vielen internationalen Museen zu sehen.

Sie möchten ein Bild von Jörg Immendorff kaufen ? Diese und weitere Arbeiten finden Sie in unserer Galerie!

Alle Jörg Immendorff Bilder sind konservatorisch hochwertig gerahmt! Sie erhalten zu jedem Bild ein Zertifikat!
Jedes auf unserer Seite gezeigte Werk ist verfügbar!

Zurück zu "Künstler"