Joseph Beuys (*1921 - 1986)

Der deutsche Aktionskünstler und Kunsttheorethiker Joseph Beuys wurde 1921 in Krefeld geboren. Beuys zählt zu den umstrittensten Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegskunst. Er interpretierte den Kunstbegriff neu. Beuys versuchte "Kunst und Leben" wieder stärker miteinander zu verbinden. Er setzte sich mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und der Anthroposophie  in seiner Arbeit auseinander und erweiterte den bis dahin gültigen Kunstbegriff. Als Kunsprofessor in Düsseldorf übte er mit seinem Werk und seiner Arbeit nachhaltig Einfluss auf nachfolgende Künstlergenerationen und die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst aus. Der gewollt provokante sozialpolitische Denkansatz zielte auf die grundsätzliche Frage welche Aufgabe der Kunst in der modernen Industriegesellschaft zugedacht werden soll.  Mit den immer wieder verwendeten gleichen Materialien Filz, Fett und Honig, will Joseph Beuys den Symbolwert des Materials in seinem eigenen Leben betonen.
Joseph Beuys schaffte ein gewaltiges künstlerisches Oeuvre, dass alle herkömmlichen Gattungsgrenzen sprengt, es umfasst neben prozesshaften Kunstaktionen, Rauminstallationen, plastische Werke, Aquarelle, Zeichnungen, Multiples und Schriften.

Alle Bilder von Joseph Beuys sind konservatorisch hochwertig gerahmt! Sie erhalten zu jedem Bild ein Zertifikat!

Zurück zu "Künstler"