Angelo Romby (*1934 -)

Der 1934 in Carloforte / Italien geborene Angelo Romby besuchte die Kunstschule des Schlosses Sforzesco in Mailand. Seine bevorzugten Motive sind die Ausschnitte und Winkel, die für Ligurien charakteristisch sind oder die lichtdurchfluteten von der Sonne verbrannten Flächen von Carloforte, der Stadt, mit der sich Romby tief verbunden fühlt. Seine Ansichten von berühmten Orten wie Portofino, Camogli, San Fruttuoso, werden von Kunstliebhabern in aller Welt geschätzt. Warme Farbtöne mit gefälligen chromatischen Annäherungen verwandeln seine Bilder in  ein poetisches Ganzes. Die flachen Ansichten von Carloforte, hier und da unterbrochen von niedrigen Steinmäuerchen und durchsetzt mit der gescheckten Vegetation, die für diese Region typisch ist, vermitteln die Ruhe und Schläfrigkeit eines heissen Sommernachmittages. Angelo Romby kann auf eine rege Ausstellungstätigkeit verweisen, neben zahlreichen Einzelausstellungen hat er an vielen Kollektivveranstaltungen teilgenommen.

Sie erhalten zu jedem Bild ein Echtheitszertifikat!

"Zurück zu Künstler"